Fränkischer Gebirgsweg
fraenkische-schweiz.jpg

Fränkischer Gebirgsweg

Die Wandertour auf dem 428 Kilometer langen Fränkischen Gebirgsweg beginnt im Frankenwald, in Untereichenstein, und endet im Tal der Pegnitz bei Hersbruck im Nürnberger Land.


Der Wanderweg führt über einige der stattlichsten Gipfel Frankens und vermittelt eindrucksvolle Landschaftsimpressionen und vielfältige Naturerlebnisse. Kulturelle Sehenswürdigkeiten wie in Bayreuth, Pottenstein oder Waldsassen liegen direkt an der Strecke.


Unmittelbar an der ehemaligen Zonengrenze ist im wiedervereinigten Deutschland ein neuer Stern im fränkischen Wanderparadies aufgegangen: Der nach Südosten führende Fränkische Gebirgsweg trifft in Untereichenstein auf den nach Süden verlaufenden „Frankenweg - vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb“. Die beiden fränkischen Fernwanderwege ergänzen sich mit dem Rennsteig im Westen, dem Kammweg im Osten und dem Saale-Orla-Weg im Norden zu einem Stern.



fraenkische-schweiz-felsen.jpg
Walberla, Fränkische Schweiz
erholsame_pausen.jpg
Erholsame Pausen
Wandern in der Frankenalb
In der Frankenalb
Wandern im Weinberg
Genusswandern

Kurz-Info

Gesamtlänge: 428 km
Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.



Beschilderung:

logo_gebirgsweg.jpg

Die Strecke ist hervorragend in beide Richtungen mit dem Logo des Fränkischen Gebirgswegs ausgeschildert; für die Ausschilderung sorgen die jeweiligen Wandervereine.